logo diemeisterin

WER STECKT DAHINTER?

ÜBER DIE DINGE - DIE DAS LEBEN SCHÖNER MACHEN ZU FENG SHUI  

Mit der elternfreien Zone, bzw. sturmfreien Bude in der frühsten Kindheit fing alles an. Pinsel und Farben raus und schon waren die grünen Verzierungen auf den Möbeln rot. Dies lässt Rückschlüsse zu, dass ich mich schon intensiv in sehr jungen Jahren mit meiner Umgebung beschäftigt habe.

WERBEAGENTUREN

Darauf hin schlug ich eine Laufbahn bei den "Kreativen" in Werbeagenturen ein.

Als Druckvorlagenherstellerin, Lithographin, Werbekauffrau, Grafikerin und Multimedia-Designerin.

Mich kreativ mit Räumen zu befassen hat sich aus meiner Arbeit mit Wohnaccessoires ergeben.

Einzurichten, auch nur Details hinzuzufügen um einen Raum "abzurunden" standen im Mittel.

Aber ich wußte, da gibt es mehr!

 

Daraufhin begann ich 2007 meine Ausbildung als klassische Feng Shui-Beraterin.

Ich praktiziere authentisches, klassisches Feng Shui und habe 2008 in der Meisterklasse als Meisterschülerin des chinesischen Feng Shui Großmeisters Yap Cheng Hai aus Malaysia meine Beraterausbildung mit dem "High Pass" abgeschlossen.


Des Weiteren ergänzte ich mein Wissen noch bei der Mastery Academy of Chinese Metaphysics - nach den Lehren von Meister Joey Yap.
Dort lernte ich in der Grundausbildung Bazi Suanming - die chinesische Astrologie und das klassischen Feng Shui.


Diverse Ausbildungen folgten, denn für diese Themen ist ein Menschenleben viel zu kurz. Durch diese vielschichtigen Fachkenntnisse aus dem kreativen Bereich in Verbindung mit dem Wissen des traditionellen Feng Shui und der chinesischen Astrologie kann ich Sie kompetent und umfassend beraten.

Es ist nicht immer leicht, sich im Feng Shui Irrgarten zurechtzufinden.

Es werden verschiedene Feng Shui Methoden angeboten. Damit einhergehend ist es für den Laien schwer zu erkennen, wer der geeignete Feng Shui Berater für einen ist. Einen kleinen Leitfaden, um ein weinig Licht ins Dunkle zu bringen, finden Sie unter Feng Shui Systeme.


Fachwissen kann man sich nicht durch lesen diverser Feng Shui Bücher aneignen. Schon damals wurde Feng Shui vom Meister an den Schüler weitergegeben - und das ist bei der klassischen Ausbildung heute noch so.


Für mich stehen die Harmonie und das Wohlergehen des Menschen im Mittelpunkt.

DAS WELTLICHE UND SPIRITULLE HERZ

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir alle haben diese zwei Herzen, bei denen mal das Eine, mal das Andere lauter schlägt und sich durchsetzen möchte.

Das WELTLICHE HERZ treibt dich an, dich in dieser Welt zurechtzufinden und sorgt für deinen Erfolg oder Misserfolg.

Das SPIRITUELLE HERZ ist, wenn man es so nennen möchte, dein Gewissen.

Der MEISTER bringt diese BEIDEN HERZEN so elegant in Einklang, dass beide Herzen Gehör finden, ohne Eines vom Anderen unterdrücken zu lassen. Der Meister ruht bereits in allen von uns - er muss nur wachgerüttelt werden!

Dein weltliches Herz sucht den ERFOLG, es sehnt sich nach Anerkennung und Bestätigung und nicht zuletzt nach REICHTUM und materiellem Gewinn.

Dein spirituelles Herz schlägt für den Ausgleich, das Geben und Nehmen. Es möchte alles mit einander verbinden und dich mit einem GUTEN GEWISSEN ausstatten.

In unsere heutigen schnelllebigen Zeit scheint das weltliche Herz die Vorherrschaft übernommen zu haben. Je erfolgreicher ein Mensch in seinem Tun ist, desto gieriger wird er.

Das resultiert dann oft in einer tiefen Unzufriedenheit bis hin zu Depressionen, weil er nicht auf sein spirituelles Herz geachtet hat. Der Meister lässt es nicht so weit kommen, sondern achtet von Anfang an darauf, dass er zwar auf sein weltliches Herz hört, aber sein spirituelles Herz dabei nie ausschließt.

Wenn du ein solcher Meister werden möchtest, hinterfragst du deine Entscheidungen von Anfang an. Suche ich den Erfolg? Ja! Gehe ich dabei über Leichen? Nein! Ich finde es sehr hilfreich, die "Bedürfnisse" meines weltlichen Herzens zu respektieren und gleichzeitig zu wissen, dass ich mehr als nur der Mensch bin.

Wenn wir es immer auf diese Weise betrachten, beginnen wir zu verstehen, dass wir als Mensch sehr primäre Ambitionen haben und wir erkennen immer mehr, dass wir gleichwohl eingebettet sind in unser Seelenenergiefeld und somit im Ganzen.

DER MEISTER SCHAFFT SO DEN AUSGLEICH IN SICH SELBST.

Er lernt dabei immer mehr, dies ohne Vorsatz zu tun. Bevor er zum Meister aufsteigt, fällt es ihm noch schwer, das "Gleichgewicht" zu behalten, nach und nach wird es immer einfacher und schließlich geht es "in Fleisch und Blut" über. Erst nach dieser Transformation ist er wirklich ein Meister. Je tiefer er in diese Ergründung einsteigt, desto tiefgründiger wird.